EU-Parlament: Grenzen für den Börsenhandel

Die neue Richtlinie dürfte frühestens 2014 in Kraft treten und muss dann umgesetzt werden. Foto: dapd
Die neue Richtlinie dürfte frühestens 2014 in Kraft treten und muss dann umgesetzt werden. Foto: dapd

strassburg, brüssel. Das Europaparlament will Kunden bei der Bankberatung besser schützen und den schnellen Börsenhandel stoppen.

Das Parlament stimmte in Straßburg der Finanzmarktrichtlinie Mifid mit großer Mehrheit zu. Sie soll künftig Banken vorschreiben, dass sie beim Verkauf von Finanzprodukten

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.