Mit Kosmetik zu Weltruf gelangt

Das Vorarlberger Wirtschaftsforum befasst sich heuer mit dem Thema „Der Weg zum Erfolg – anpacken und umsetzen“. Foto: VN/Hofmeister
Das Vorarlberger Wirtschaftsforum befasst sich heuer mit dem Thema „Der Weg zum Erfolg – anpacken und umsetzen“. Foto: VN/Hofmeister

L’Occitane-Eigentümer Reinold Geiger spricht beim Wirtschaftsforum über seinen Weg zum Milliardär.

Bregenz. Das 29. Vorarlberger Wirtschaftsforum findet heuer am 8. November im Bregenzer Festspielhaus statt. Auch heuer konnten wieder sechs namhafte Redner gewonnen werden. Einer von ihnen ist der gebürtige Vorarlberger und Selfmade-Milliardär Reinold Geiger (65), der mit seiner Naturkosmetikfirma L’Occitane auf der ganzen Welt erfolgreich tätig ist. „Es war viel Glück dabei und gute Umstände“, wie er betont. Schließlich waren die Wege zum Erfolg zu Beginn beschwerlich.

Geiger wurde in Dornbirn geboren. Nach der Schulausbildung und einem Maschinenbaustudium in Zürich zog es ihn in die weite Welt. Seine Reisen führten ihn von New York und London bis nach Paris. Dort gründete er eine Verpackungsfirma, bevor er dann vor 18 Jahren L’Occitane entdeckte. Damals eine kleine Kosmetikfirma in der Provence mit 60 Mitarbeitern. Er habe das Glück gehabt, dass die Produkte so gut sind, wie er glaubte – so Geigers Resümee.

Aber nicht nur Glück, sondern auch Risiko spielten in der Karriere des dreifachen Familienvaters eine Rolle. „L’Occitane war nicht meine erste Firma und ich war ja auch schon älter. Da hat man nicht so viel Zeit“, erklärt Geiger. Er habe deshalb das Wachstum schnell vorangetrieben.

Das Risiko hat sich gelohnt: Heute ist L’Occitane mit über 5000 Mitarbeitern, mehr als 2000 Geschäften und einem Umsatz von 780 Millionen Euro ein großer Player im Kosmetikbereich. Für heuer hat Geiger die Umsatzmilliarde im Visier. Und Geiger ist mit einem geschätzten Vermögen von 1,3 Milliarden Euro auf Platz 960 der reichsten Menschen der Welt.

Bloß kein Stillstand

„Ich bin immer zufrieden und nie zufrieden“, so Geiger. Man könne immer mehr machen und es besser machen. Stillstand ist dem Unternehmer fremd. Ruhelos reist er durch die Welt, immer auf der Suche nach neuen Produkten, neuen Märkten und neuen Städten. Als Workaholic bezeichnet sich Geiger nicht. Er mache viel Ferien und was ihm eben Spaß mache.

Am 8. November führt ihn eine seiner Reisen zum Vorarlberger Wirtschaftsforum.

Milliardär Reinold Geiger wurde in Dornbirn geboren. Foto: VN/Gasser
Milliardär Reinold Geiger wurde in Dornbirn geboren. Foto: VN/Gasser

29. Vorarlberger Wirtschaftsforum

Donnerstag, 8. November 2012, Festspielhaus Bregenz

„Der Weg zum Erfolg – anpacken und umsetzen“

Tagungspreis: 240 Euro (zuzüglich 20 Prozent MwSt.); inbegriffen sind Tagungsteilnahme, Tagungsunterlagen, gesamte Bewirtung, Parkplatz

Meldet ein Unternehmen mindestens drei Personen an, so werden pro Person 20 Euro Rabatt abgezogen. Frühbucherbonus: Bei Zahlung bis heute reduziert sich der Tagungspreis um 20 Euro. Es kann nur eine der beiden Rabattaktionen in Anspruch genommen werden. Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung und die Rechnung.

Anmeldung: Convention Partner Vorarlberg, Römerstraße 2, A-6900 Bregenz,

Telefon: 05574/43443-23; Fax: 05574/43443-4, wirtschaftsforum@vol.at; www.wirtschaftsforum.at.

Die Referenten

» Leo Martin: Kriminalwissenschaftler, Autor, Experte für unterbewusst ablaufende Denk- und Handlungsmuster

» Reinold Geiger: Gründer und CEO „L’Occitane“

» Wolfgang Schüssel: Bundeskanzler a.D.

» Klaus Kobjoll: Eigentümer „Schindlerhof“ und Top-Speaker

» Dorothee Schumacher: Inhaberin und Designerin Schumacher

» Lars Thomsen: Chief Futurist und Gründer der „future matters AG“

Moderation: Angelika Böhler

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.