Gasförderung frühestens 2018

Bukarest. Die Chefin der rumänischen OMV-Tochter Petrom, Mariana Gheorghe, erklärte am Sonntag in einem Interview für den Sender „ProTV“, dass die Erdgasförderung im Schwarzen Meer „um das Jahr 2018 herum“ beginnen und mit einer derzeit auf zehn Jahre geschätzten Förderdauer beim Gasverbrauch Rumäniens energetische Unabhängigkeit sichern könnte.

Von dem auf 17 Milliarden Euro geschätzten Wert der Erdgasreserve entfällt laut der Wirtschaftszeitschrift „Ziarul Financiar“ etwa eine Milliarde als Förderabgabe auf den rumänischen Staat, allerdings erst in etwa zehn Jahren.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.