Trafikanten befürchten starke Umsatzeinbußen

von Hanna Reiner
Die heimischen Trafikanten befürchten Umsatzeinbußen von bis zu 30 Prozent. Foto: VN/Steurer
Die heimischen Trafikanten befürchten Umsatzeinbußen von bis zu 30 Prozent. Foto: VN/Steurer

Lotterien planen Ausbau ihrer Annahmestellen. Trafikanten sehen Existenz bedroht.

Schwarzach. Die Österreichischen Lotterien wollen ihre Annahmestellen auf insgesamt 2000 Postämter, Trafiken, Banken, Lebensmittelgeschäfte sowie Tankstellen ausweiten. Gegen diese geplante Erweiterung laufen die Tabaktrafikanten Sturm. Einige Gespräche wurden bislang geführt, und bis jetzt ist noch

Artikel 2 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.