US-Handel mit Durststrecke

Washington. Die US-Einzelhändler schaffen wegen der Konjunkturflaute derzeit keine Trendwende. Im Juni mussten sie den dritten Monat in Folge Umsatzeinbußen hinnehmen. Dies gab es zuletzt in der Rezession Ende 2008. „Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, wie eine breite Unsicherheit in der Wirtschaf

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.