Land fürchtet um Steuereinnahmen durch Ende der Kalten Progression

asdfasdf ???

asdf
asdf ???

Bregenz Die Kalte Progression ist als schleichende Steuererhöhung bekannt, soll aber ab 2023 Geschichte sein. Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink (ÖVP) sieht das angesichts der Folgen für die Landesfinanzen aber kritisch, wie sie in ihrer Stellungnahme zum Gesetzesentwurf wissen lässt. 

Die Steue

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.