„Größtmöglicher Spielraum“ bei U-Ausschuss-Untersuchungen

Schwarzach Eigentlich ist Vertraulichkeit vereinbart. Darauf beharrt auch die Grünen-Klubobfrau Eva Hammerer. Dennoch sickerten zu Beginn dieser Woche gegenüber den VN einige Details zu den Verhandlungen rund um die Reform des U-Ausschusses auf Landesebene durch. Ein Detail davon möchte Hammerer nun

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.