Bodenseewasser soll in Zukunft für Bregenz Energiequelle sein

Das Wasser des Bodensees soll künftig auch als Energiequelle für die Landeshauptstadt Bregenz dienen.  VN/Stiplovsek

Das Wasser des Bodensees soll künftig auch als Energiequelle für die Landeshauptstadt Bregenz dienen.  VN/Stiplovsek

Hallenbad und Festspielhaus sollen so versorgt werden.

Bregenz In der Landeshauptstadt gibt es diverse Möglichkeiten, einen Beitrag zur Klimastrategie 2030 zu leisten. Eine davon ist die Seewassernutzung für die Wärme- und Kälteversorgung des neuen Hallenbades und des Festspielhauses mittels Wärmepumpen und „free cooling“. Das Projekt stand am Donnersta

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.