Aus für kalte Progression

Das Gesetz geht in Begutachtung. Brunner spricht von 1,8 Mrd. Euro Entlastungen 2023.

Wien „Ein historisches Gesetz“, so bezeichnet Finanzminister Magnus Brunner (ÖVP) die Abschaffung der kalten Progression. Viele Regierungen haben darüber Jahrzehnte lang diskutiert, nun soll es passieren. Das Gesetz geht ab Freitag in die Begutachtung. Brunner hofft auf große Zustimmung im Parlament

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.