Auch österreichische Betriebe von Gasstopp betroffen

Die EU ringt um eine einheitliche Linie bei russischem Gas.  Reuters/Dado Ruvicvc

Die EU ringt um eine einheitliche Linie bei russischem Gas.  Reuters/Dado Ruvicvc

Donald Tusk wirft Österreich vor, russische Gaslieferungen in Rubel zu bezahlen.

Wien Österreich, Deutschland, die Slowakei und die Niederlande besitzen die größten Gasspeicher in der EU. Sie sollen ihre Speicher schnell füllen, um die anderen EU-Länder bei einem eventuellen Lieferstopp durch Russland weiterversorgen zu können. Angesichts der aktuell hohen Gaspreise geht es jedo

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.