Raketenkreuzer „Moskwa“ gesunken

Die „Moskwa“, das Flaggschiff der russischen Schwarzmeerflotte, war nach der Explosion offenbar nicht mehr zu retten.   Archivbild/Reuters

Die „Moskwa“, das Flaggschiff der russischen Schwarzmeerflotte, war nach der Explosion offenbar nicht mehr zu retten.   Archivbild/Reuters

Zuvor soll das russische Kriegsschiff schwer beschädigt worden sein.

Kiew Die russische Armee hat im Kampf um die Ukraine einen herben Verlust erlitten. Wie das Verteidigungsministerium in Moskau am Donnerstagabend mitteilte, ist das Flaggschiff der russischen Schwarzmeerflotte gesunken. Die Ukraine hatte bereits am Vortag behauptet, die „Moskwa“ mit zwei Raketen get

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.