Europa ermittelt in Butscha

Mit Entsetzen reagieren Beamte auf ein Massengrab.

Mit Entsetzen reagieren Beamte auf ein Massengrab.

Die Ukraine spricht von Genozid, Beobachter halten die Vorwürfe für stichhaltig.

Kiew, Wien Nach dem Bekanntwerden des Massakers an Zivilisten in dem Kiewer Vorort Butscha machte sich der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj selbst ein Bild vor Ort. In Butscha seien Kriegsverbrechen begangen worden, sagte er am Montag in der Kleinstadt 25 Kilometer nordwestlich der Hauptsta

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.