Debatte um „2G“ für Nutztiere im Land

Tierschutzombudsfrau Karin Keckeis ist „enttäuscht über vertane Chance“ und die Schließung des Schlachthofes Dornbirn.  VN

Tierschutzombudsfrau Karin Keckeis ist „enttäuscht über vertane Chance“ und die Schließung des Schlachthofes Dornbirn.  VN

Für Tierschutzombudsfrau Keckeis freut sich über Schließung des Schlachthofes derzeit nur der Viehhandel.

Bregenz, Dornbirn Das endgültige Aus für den Schlachthof Dornbirn am 20. Dezember dieses Jahres sorgt weiter für Debatten. Und zwar nicht nur unter betroffenen Landwirten, die ihre Tiere seither nicht mehr am Standort in der Messestadt schlachten lassen können. Wie mehrfach in den VN berichtet, soll

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.