Bei Scheitern droht Protest

Schon im Jänner 2020 protestierten rund 1300 Beschäftige aus den privaten Pflege- und Sozialberufen gegen die schleppenden Lohnverhandlungen. vn/paulitsch

Schon im Jänner 2020 protestierten rund 1300 Beschäftige aus den privaten Pflege- und Sozialberufen gegen die schleppenden Lohnverhandlungen. vn/paulitsch

Gewerkschaft will für Beschäftigte der privaten Pflege- und Sozialberufe 3,8 Prozent mehr.

feldkirch Es scheint, als ob Lohnverhandlungen nie in einem Aufwasch erledigt werden können. In beinahe jeder Branche braucht es mehrere Anläufe, um eine Gehaltserhöhung nach meist zähem Ringen in trockene Tücher zu bringen. Da machen die Lohnverhandlungen für die gut 8000 Beschäftigten in den priva

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.