„Wir sind Teil der Lösung, nicht Teil des Problems“

Bei Mark Liebl, Geschäftsführer von Good Life Sports in Dornbirn und Hohenems, stößt die 2G-Regel auf Unverständnis. Die 3G-Regel habe in den Fitnessstudios vorbildlich funktioniert. „Jetzt werden wieder Leute bestraft, die sich eigentlich gesund und fit halten wollen.“ Liebl, der mit weiteren finan

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.