99 Jahre und noch nicht genug von der Welt

von Martina Kuster
Margot mit ihrem Sohn Emil.

Margot mit ihrem Sohn Emil.

Als Kind wäre Margot Rudigier fast verhungert. Die widrige Kindheit machte die älteste Gaschurnerin stark.

Gaschurn, Partenen Margot Rudigier sitzt im Garten und lässt sich die Sonne ins Gesicht scheinen. Ihre Seele jauchzt angesichts des sonnigen und milden Herbsttages. Die 99-Jährige freut sich des Lebens, „weil es mir prächtig geht“. Jeden Tag fragt sich die Partenerin verwundert: „Warum geht es mir s

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.