„Die Menschen sollen vor Ort bleiben“

von Magdalena Raos

Nehammer ärgert sich in der Flüchtlingspolitik über die EU-
Kommission und berichtet über Gespräche zur Sicherungshaft.

BREGENZ Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) spart nicht mit Kritik an der Flüchtlingspolitik der Europäischen Union. Im Parlament erklärte er sie für gescheitert; im VN-Gespräch am Donnerstag in Bregenz legte er noch einmal nach. Insbesondere mit der Europäischen Kommission ging er hart ins Gericht. „

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.