Kommentar

Johannes Huber

Über München nach Wien

Bei zu viel Weile wird nichts gut. Aus der jüngeren Geschichte der Eisenbahn hat der Verkehrsplaner Martin Besch in den VN unlängst Folgendes berichtet: Schon in den 1980er-Jahren sei ihm aufgefallen, dass besonders die Arlbergpassage auf der Strecke Wien – Bregenz vernachlässigt werde bei längerfri

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.