„Das Leben ist trotzdem schön“

von Martina Kuster
Gudrun Flor-Loner mit ihrem Hund Samy. Er ist seit zehn Jahren an ihrer Seite.  KUM

Gudrun Flor-Loner mit ihrem Hund Samy. Er ist seit zehn Jahren an ihrer Seite.  KUM

Nach Bein-Amputation: Für Gudrun Flor-Loner ist seither nichts mehr, wie es war.

Dornbirn Ihr Leiden begann im Jahr 1996. Starke Beinschmerzen beeinträchtigten Gudrun Flor-Loner (heute 59) beim Gehen. „Ich konnte keine Treppen mehr steigen.“ Man kam drauf, dass die Dornbirnerin an der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (auch Schaufensterkrankheit genannt) leidet. Verengu

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.