Offene Fragen rund um Hofers Nachfolger an der FPÖ-Spitze

von Magdalena Raos
Wir müssen alles unternehmen, damit es nicht zu einem Lockdown kommt. PCR-Tests und Contacttracing müssen endlich klappen. Wenn diese Schutzmaßnahmen funktionieren, braucht es keinen Lockdown. Investiert man das Geld, das ein Lockdown kostet, in den Gesundheitsbereich, wäre einiges erreicht. Christof Bitschi, FPÖ

Wir müssen alles unternehmen, damit es nicht zu einem Lockdown kommt. PCR-Tests und Contacttracing müssen endlich klappen. Wenn diese Schutzmaßnahmen funktionieren, braucht es keinen Lockdown. Investiert man das Geld, das ein Lockdown kostet, in den Gesundheitsbereich, wäre einiges erreicht. Christof Bitschi, FPÖ

Nicht alle Landesorganisationen unterstützen Klubobmann Kickl.

wien Im Machtkampf mit Norbert Hofer geht Herbert Kickl fürs Erste als Sieger hervor. Nachdem Hofer seinen Job als FPÖ-Chef an den Nagel gehängt hat, steht der Klubobmann bereits in den Startlöchern, um das Amt von seinem parteiinternen Rivalen zu übernehmen. Noch ist nicht ganz klar, ob ihm das gel

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.