Kurz geht von einer ­baldigen Anklage aus

Ermittlungen gegen Kanzler wegen Verdachts auf Falschaussage.

Wien Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat schon bessere Tage erlebt. Am Mittwoch entschied nicht nur der Verfassungsgerichtshof, dass der Kanzler seine E-Mails an den Ibiza-U-Ausschuss liefern muss. Kurz gab außerdem bekannt, dass die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) gegen ih

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.