Kommentar

Jürgen Weiss

Keine Freude mit Transparenz

Bei der letzten Sitzung der Bregenzer Stadtvertretung ging es offenbar wieder heftig zur Sache. Anlass war diesmal nach dem Austausch des dem neuen Bürgermeister nicht zu Gesichte stehenden Stadtamtsdirektors das von der Volkspartei dargelegte Vorhaben, auch weitere personelle Veränderungen im Ratha

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.