„Täterarbeit wichtig für den Opferschutz“

Auf Betretungsverbot folgt bald Pflichtberatung. ifs-Experte befürwortet das mit einem Vorbehalt.

Wien Elf Frauen sind tot: Ermordet in diesem Jahr. Sie waren zwischen 22 und 73 Jahre alt, hießen Marjia, Nadine, Helga, Daria, Rosina – um nur einige ihrer Namen zu nennen – und haben gemeinsam, dass es Zeiten in ihrem Leben gab, in denen sie dem mutmaßlichen Täter vertrauten – ihrem Ex-Partner, ih

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.