„Die EU hat noch zu viele Barrieren“

Mit Schuldzuweisungen seien Probleme nicht zu lösen, ist Karas überzeugt.

Mit Schuldzuweisungen seien Probleme nicht zu lösen, ist Karas überzeugt.

Othmar Karas will mit Bürgerinnen und Bürgern ein visionäres Zukunftsprogramm für die EU gestalten.

Schwarzach, Brüssel Die Europäische Union hat derzeit mit vielen Herausforderungen zu kämpfen. Die Bekämpfung der Coronakrise steht nach wie vor an oberster Stelle und zuletzt dominierte der Streit um die Impfstoff-Verteilung innerhalb der EU die Schlagzeilen. Entscheidend für Othmar Karas, Vizepräs

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.