„Ich kann nicht mehr nichts tun“

von Patrizia Gunz
Noch bis Karfreitag befindet sich die Tänzerin Claudia Grava im Hungerstreik für die Flüchtlingskinder von Kara Tepe.  VN/Sams

Noch bis Karfreitag befindet sich die Tänzerin Claudia Grava im Hungerstreik für die Flüchtlingskinder von Kara Tepe.  VN/Sams

Claudia Grava tritt mit Hungerstreik für Flüchtlingskinder ein.

Dornbirn Claudia Grava befindet sich seit Samstag im Hungerstreik. Mit ihrer Aktion „dance.pray.care“ möchte die Tänzerin und Choreografin auf die Zustände im Flüchtlingslager Kara Tepe auf der griechischen Insel Lesbos aufmerksam machen und fordert auch die Aufnahme von Flüchtlingen aus dem Lager.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.