Mutationen treiben die dritte Welle an

Im Osten Österreichs haben neue Variante bereits Überhand genommen.

Wien Bund und Länder möchten einen weiteren Lockdown verhindern und auf regionale Maßnahmen setzen. IHS-Gesundheitsexperte Thomas Czypionka hält eine regionale Vorgehensweise für sinnvoll. Anderenfalls könnten Motivationsprobleme entstehen, wenn man trotz geringer Inzidenz, wie derzeit in Vorarlberg

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.