Maturanten wollen in die Schule

Bregenz Nach den langen Wochen der fast völligen Abstinenz vom Regelunterricht fordern die Maturanten nun eine viel stärkere Präsenz an den Schulen, als ihnen nach Ende des harten Schullockdowns zugestanden wird. „Nur zwei Tage pro Woche Präsenzunterricht ist eindeutig zu wenig“, sagt Julian Kmenta

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.