Masken „made in Austria“ oder doch nicht?

Besuch von Bundeskanzler Kurz bei Hygiene Austria. Jetzt steht der Kanzler wegen des Unternehmens unter politischem Druck. APA

Besuch von Bundeskanzler Kurz bei Hygiene Austria. Jetzt steht der Kanzler wegen des Unternehmens unter politischem Druck. APA

Razzia bei Mund-Nasenschutzhersteller Hygiene Austria wegen Betrugsverdacht.

Wien Der heimische MNS-Hersteller Hygiene Austria ist Ziel einer Razzia geworden, wie ein Unternehmenssprecher der APA Dienstagabend bestätigte. Durchsuchungen erfolgten demnach an zwei Adressen – in der Donau-City-Straße 11 in Wien bei Palmers sowie in Wiener Neudorf, wo auch die Hygiene Austria ih

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.