LKH Feldkirch muss für Jerusalema zahlen

Viele löschten ihre Videos, andere – wie die Mitarbeiter der LKH Feldkirch – suchten und fanden Sponsoren. Zum Tanzen ist ihnen aber wohl nicht mehr zumute.  Youtube/KHBG

Viele löschten ihre Videos, andere – wie die Mitarbeiter der LKH Feldkirch – suchten und fanden Sponsoren. Zum Tanzen ist ihnen aber wohl nicht mehr zumute.  Youtube/KHBG

Feldkirch Die sogenannte „Jerusalema-Challenge“, bei der zum gleichnamigen Song Beschäftigte von Krankenhäusern, Firmen oder Feuerwehren tanzten, hat ein teures Nachspiel: Warner Music hat nachträglich Lizenzgebühren gefordert. Organisationen, die sich mit dem Song selbst bewerben wollen, sollen daf

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.