Schwere Versäumnisse vor der Terrornacht

Der Attentäter tötete am 2. November vier Personen, bevor er von der Polizei erschossen wurde. APA

Der Attentäter tötete am 2. November vier Personen, bevor er von der Polizei erschossen wurde. APA

Untersuchungskommission ortet grobe Mängel bei den Behörden.

Wien Es war der 2. November, als ein Attentäter in Wien vier Menschen tötete und 23 verletzte. Viele nutzten den Abend für einen letzten Lokalbesuch vor dem Lockdown; auch die Vorarlbergerin Claudia Walser, die zum Zeitpunkt des Attentats durch die Innenstadt spazierte. Plötzlich fielen Schüsse, ber

Artikel 25 von 117
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.