Entwarnung bei vier Verdachtsfällen auf eine Virusmutation

Die aktuell bekannten Mutationen des Coronavirus sind ob ihrer hohen Ansteckungs- und Verbreitungsgefahr besonders gefürchtet. khbg/nussbaumer

Die aktuell bekannten Mutationen des Coronavirus sind ob ihrer hohen Ansteckungs- und Verbreitungsgefahr besonders gefürchtet. khbg/nussbaumer

Von zwei Proben stehen die Ergebnisse allerdings noch aus.

bregenz Erstes Aufatmen im Fall der auch in Vorarlberg vermuteten Virusmutationen. Wie die Gesundheitsbehörde des Landes gestern, Montag, mitteilte, hat sich bei vier von insgesamt sechs positiv ausgefallenen PCR-Tests der Verdacht, es könnte sich um die englische Version des Coronavirus handeln, ni

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.