Lockdown geht in die Verlängerung

von Birgit Entner-Gerhold, Wien
Eine stärkere Verwendung von FFP2-Masken und breitere Homeoffice-Regelungen nach deutschem Vorbild seien möglich, sagt Wallner.  APA

Eine stärkere Verwendung von FFP2-Masken und breitere Homeoffice-Regelungen nach deutschem Vorbild seien möglich, sagt Wallner.  APA

Auch kleine Öffnungsschritte wackeln.

Wien Ursprünglich hätte sich die Bevölkerung für gewisse Aktivitäten ab dem 18. Jänner freitesten können. Dann kam alles anders; nicht nur weil die Opposition nicht einer Meinung mit ÖVP und Grünen war, sondern auch weil eine britische Variante des Coronavirus (B117) begonnen hatte, in ganz Europa u

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.