Schneemassen hielten die Menschen auf Trab

Mit Schaufel, Traktor und Schneefräse im Dauereinsatz: Im Bregenzerwald gab es alle Hände voll zu tun. Anton Beer war seit den Morgenstunden gegen die Schneemassen im Einsatz. mig

Mit Schaufel, Traktor und Schneefräse im Dauereinsatz: Im Bregenzerwald gab es alle Hände voll zu tun. Anton Beer war seit den Morgenstunden gegen die Schneemassen im Einsatz. mig

Große Neuschneemengen im Bregenzerwald.

Egg In Vorarlbergs Talschaften wie dem Bregenzerwald sind größere Neuschneemengen nichts Ungewöhnliches. Was allerdings die letzten 24 Stunden an Schnee fiel, hat es so schon länger nicht mehr gegeben. „Nicht in den letzten beiden Jahren“, erinnert sich Anton Beer (75) aus Egg-Großdorf, der seit den frühen Morgenstunden mit der Schneeräumung beschäftigt war. Die Schneefräse stand im Dauereinsatz. Besonders dicht war der Schneefall in der Mittagszeit, als innerhalb einer Stunde fast zehn Zentimeter fielen.

Zur Schaufel griffen gestern viele, die Schneemassen hielten die Menschen auf Trab. Speziell im Hinteren Bregenzerwald war schon früh die Marke von einem halben Meter Neuschnee erreicht. Aber auch in niedriger gelegenen Orten meinte es „Frau Holle“ gut. In den Nachtstunden auf Donnerstag kam der Niederschlag vielerorts allerdings auch als Regen herunter, was die Schneeräumung beschwerlich machte. VN-MIG

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.