Gegen psychische Gewalt an Frauen

femail-Kampagne zu Sensibilisierung und Prävention.

feldkirch Psychische Gewalt ist die häufigste Gewaltform, der Frauen ausgesetzt sind. Etwa 40 Prozent haben sie schon erfahren. Trotzdem wird psychische Gewalt öffentlich kaum als Problem wahrgenommen. Deshalb startet femail das Projekt „Wertvoll und stark!“, eine Kampagne zur Sensibilisierung und Prävention. „Wir wissen bereits, dass durch die Maßnahmen gegen die Pandemie Stress und Konflikte in Beziehungen zugenommen haben“, erklärt femail-Geschäftsführerin Lea Putz-Erath warum das Projekt gerade jetzt ins Leben gerufen wurde. Zudem ist psychische Gewalt häufig auch Eingangstor für weitere Gewaltformen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.