Vorarlberg bibbert sich durchs Wochenende

Emily aus Lochau hat sich für die anstehenden Eistage schon warm eingepackt.  VN/Sams

Emily aus Lochau hat sich für die anstehenden Eistage schon warm eingepackt.  VN/Sams

Bregenz In den nächsten Tagen heißt es sich warm anziehen, denn Prognosen zufolge wird es in Vorarlberg bitterkalt. „Es stehen uns Eistage bevor, an denen die Temperaturen nicht über null Grad klettern“, erklärt Christoph Zingerle von der ZAMG in Innsbruck. Am Samstag und Sonntag sinkt das Quecksilber im Thermometer vielerorts in den zweistelligen Minusbereich. „In höheren Lagen wie dem Bregenzerwald oder in Lech könnten die Temperaturen auf minus 15 Grad fallen“, weiß der Meteorologe. Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt sind laut Zingerle zu dieser Jahreszeit nichts Ungewöhnliches. Zumindest bis Montag muss Vorarlberg weiter bibbern. Bis dahin bleiben uns Tageshöchstwerte auf Frostniveau erhalten. VN-TAS

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.