„Wir haben es selbst in der Hand“

Markus Wallner lobt die Vorarlberger als „zähes Volk“, das einiges aushält. Bei der Pandemiebekämpfung sieht er 2021 alle mehr denn je gefordert.  VN/Paulitsch

Markus Wallner lobt die Vorarlberger als „zähes Volk“, das einiges aushält. Bei der Pandemiebekämpfung sieht er 2021 alle mehr denn je gefordert.  VN/Paulitsch

Landeshauptmann ruft Bevölkerung zur Mitarbeit bei der Pandemiebekämpfung auf.

bregenz 2020 geht zu Ende. Es ist eine bittere Bilanz, die Land und Leute ziehen, denn die guten Wirtschafts- und Jobaussichten, die noch zu Beginn des Jahres auf viel hoffen ließen, wurden von einem winzigen Virus zunichte gemacht. Seit nunmehr acht Monaten hält die Coronapandemie alle in Atem. Ein Lockdown jagt den nächsten. Doch nun scheint ein Ausweg in Sicht. Die Zulassung eines Impfstoffs gegen Covid-19 stimmt auch Landeshauptmann Markus Wallner für das kommende Jahr zuversichtlich: „Jetzt sind wir nicht mehr nur Passagier einer globalen Entwicklung. Jetzt haben wir es selbst in der Hand, das Steuer herumzureißen und das Virus auszurotten.“ Die Botschaft, die Wallner zum Jahreswechsel an die Bevölkerung richtet, lässt an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig. „Es kann ein Jahr der Zuversicht und des Aufschwungs werden, aber dafür brauchen wir die Mitarbeit der Bevölkerung“, mahnt er eindringlich. 

Überzeugung statt Pflicht

Markus Wallner spricht von einem schwierigen Jahr, aber: „Vorarlberg hat es durchgestanden, manchmal besser als erwartet. Dabei hätte die Pandemie durchaus die Kraft gehabt, uns aus der Bahn zu werfen.“ Selbst er sei sich während des Jahres nicht immer sicher gewesen, wie die ganze Sache ausgeht. Mittlerweile sieht er mehr die positiven Seiten, und die heißen aus seiner Sicht: testen und impfen. „Das ist der große Unterschied zu 2020“, flicht er ein. Bis zur Jahresmitte werde Impfstoff für alle zur Verfügung stehen, verspricht der Landeshauptmann. Er hebt die in Europa für die Zulassung hohen Kriterien hervor und betont: „Man kann auf die Sicherheit des Impfstoffs vertrauen.“ Ebenso gut weiß er, dass es noch viele Impfskeptiker gibt. Da setzt er auf Überzeugungsarbeit. „Die Impfung ist ein Ausweg aus der Pandemie.“ Wer unsicher sei, solle sich informieren, mit dem Hausarzt reden. Zusätzlich wird das Land eine Webseite mit allen Fakten zum Thema einrichten.

Fakt ist allerdings auch, dass die Coronapandemie bei vielen Branchen tiefe Spuren hinterlassen hat. Tourismus, Handel und Dienstleistungen wurden durch die Lockdowns immer wieder hart getroffen. Die Folge war ein drastischer Anstieg der Arbeitslosenzahlen. Deshalb gilt alle politische Kraft im kommenden Jahr einer Job-Offensive, die das Land mit dem AMS durchführt. Zudem soll trotz eines 250-Millionen-Euro-Defizits im Landesbudget kräftig investiert werden. „Wir müssen zurück auf die wirtschaftliche Erfolgsspur“, verkündet Wallner, der überzeugt ist, dass die Wirtschaft das Zeug hat, schnell wieder anzuspringen. Auch Bildung, Familien, Kinderbetreuung und Infrastruktur sollen nicht unter Corona leiden. Mit einer Konsolidierung der öffentlichen Haushalte rechnet er allerdings nicht vor 2022/23. VN-MM

Corona-Fakten

Kosten, die bislang aufgrund von Corona aufgelaufen sind? Bis 30. November 2020 sind, ohne die Vorhaltekosten für Bettenkapazitäten, Kosten in Höhe von rund 32,2 Millionen Euro angefallen.

 

Mitarbeitende bei den Tests? Das Rote Kreuz beschäftigt in den Teststraßen, bei den mobilen Testteams sowie den Flächentests derzeit rund 1120 Personen.

 

Mitarbeitende im Contact Tracing? Höchststand der Mitarbeitenden in diesem Jahr: 229; bis dato zugewiesene Mitarbeitende seit September: 258; Angehörige des Bundesheeres: 45

 

Wie viele Kontaktpersonen mussten ermittelt werden? Rund 38.000.

 

Anrufe bei der Hotline 1450 wegen Corona? Die Zahl der Gesamtanrufe stieg von 27.628 im Jahr 2019 auf heuer 203.688 Anrufe. Schätzungsweise 174.000 waren coronabedingte Anrufe. Es gab Zeiten, in denen es auf 1450 sogar zu 100 Prozent um Corona gegangen ist. In der Hochphase der Pandemie galt es täglich oft mehr als 2000 Anrufe zu bearbeiten.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.