Die Geschichte des Landes in Bildern. Klassische Wirtshausnamen – Teil 23

Gasthaus „Gams“

von Simone Drechsel
1957 versuchte Otto Juen vom Gasthaus Gemse in St. Gallenkirch für Herrn Quirin Weiß aus Gosheim einen „Borgward Isabella TS“ zu verkaufen.  Sammlung Risch-Lau; Ansichtskartensammlung; Vorarlberger Landesbibliothek

1957 versuchte Otto Juen vom Gasthaus Gemse in St. Gallenkirch für Herrn Quirin Weiß aus Gosheim einen „Borgward Isabella TS“ zu verkaufen.
 Sammlung Risch-Lau; Ansichtskartensammlung; Vorarlberger Landesbibliothek

Gepflegte Gastlichkeit in Vorarlberg.

Bregenz Da die Gämsen keine felsigen Gegenden und steilen Grate scheuen, ist deren Jagd oftmals mühsam und auch nicht ungefährlich.

Neben dem Fleisch, das sehr hochgeschätzt wird, werden auch das Fell, die Hörner und die Haare der Tiere verwertet. Während das schöne Fell hauptsächlich zu Hosen und Handschuhen verarbeitet wird, werden aus den Hörnern Stockgriffe gemacht, und aus den Haaren auf dem Widerrist der Böcke wird ein Hutschmuck gefertigt.

Der Aberglaube sieht in den Gämsen dämonische Wesen, die aufgrund ihrer Hörner mit dem Teufel in Verbindung stehen. Dieser schickt sie aus, um Jäger und Wanderer vom rechten Weg abzubringen und in die Irre zu führen.

<p class="caption">Am 18. 7. 1949 wurde von der hiesigen Spielgemeinschaft das Theaterstück „Der Janke Dudler“ im Gasthaus Gams in Bezau zur Aufführung gebracht.</p>

Am 18. 7. 1949 wurde von der hiesigen Spielgemeinschaft das Theaterstück „Der Janke Dudler“ im Gasthaus Gams in Bezau zur Aufführung gebracht.

<p class="caption">Im März 1967 fand die Jahreshauptversammlung der Trachtengruppe unter Obmann Egon Rüdisser im Gasthof Gemsle in Lingenau statt.</p>

Im März 1967 fand die Jahreshauptversammlung der Trachtengruppe unter Obmann Egon Rüdisser im Gasthof Gemsle in Lingenau statt.

<p class="caption">Beim Großwalsertaler Bauerntag vom 4. 3. 1949 versammelten sich vormittags die Ausschussmitglieder im Gasthaus Gemse in Garsella, wo dann auch anschließend die Bauernversammlung stattfand.</p>

Beim Großwalsertaler Bauerntag vom 4. 3. 1949 versammelten sich vormittags die Ausschussmitglieder im Gasthaus Gemse in Garsella, wo dann auch anschließend die Bauernversammlung stattfand.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.