E-Impfpass und Pensionsreform

2020 war ein schreckliches Jahr, sagt der Neos-Abgeordnete Gerald Loacker. Es werde psychisch, gesundheitlich und wirtschaftlich bleibende Schäden hinterlassen. Mitverantwortlich sei die weit nach rechts gerückte ÖVP, unterstützt von orientierungslosen Grünen. Rückwirkend betrachtet hätten laut Loacker die Alters- und Pflegeheime viel früher geschützt werden müssen. Stattdessen habe die Regierung auf Schulschließungen gesetzt. 2021 möchte der Neos-Politiker „den auf meinen Antrag hin beschlossenen elektronischen Impfpass“ weiter vorantreiben. Zusätzlich fordert er, PCR-Coronatests in der Gesundheitsdatenbank ELGA zu erfassen. Was sonst noch kommt? „Es soll ein kleines Buch über die Misswirtschaft in Kammern entstehen“, kündigt Loacker an. Außerdem erinnert er an das Pensionsloch, das von 20 auf 24 Milliarden Euro aufreiße. Es brauche endlich eine große Reform.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.