Damals Diese Woche vor . . .

. . . 20 Jahren zeigte eine Statistik, dass die Vorarlberger eine deutlich höhere Lebenserwartung hatten als die Österreicher und der Durchschnitt der EU-Bürger. Die Lebenserwartung der Männer lag bei 76,2 Jahren, die der Frauen bei 81,7 Jahren. Das war um eineinhalb Jahre länger als der österreichische Durchschnitt.

. . . 25 Jahren starb Fritz Eckardt, ein österreichischer Schauspieler, Autor, Sänger und Regisseur. Mit dem Durchbruch des Fernsehens feierte er mit Serien wie „Der alte Richter“, „Wenn der Vater mit dem Sohne“, „Hallo – Hotel Sacher … Portier“ sowie seinen Tatort-Beiträgen als Inspektor Viktor Marek große Erfolge. Er stach vor allem mit seinem markanten Wortwitz hervor.

. . . 55 Jahren wurde Prälat Dr. Adolf Ammann, Dekan und Stadtpfarrer von Bludenz, für seine großen Verdienste Ehrenbürger der Alpenstadt. Er hat die aufstrebende Industriestadt Bludenz seelsorgerisch geprägt. Sein wichtigstes Werk war der Bau der Heilig-Kreuz-Kirche von 1932 bis 1934.

. . . 65 Jahren wurde in Köln der unter der Regie von Kurt Hoffmann entstandene Spielfilm „Ich denke oft an Piroschka“ mit Liselotte Pulver in der Titelrolle uraufgeführt. Der Film wurde zu einer der erfolgreichsten deutschen Nachkriegsproduktionen. Uraufgeführt wurde er am 29. Dezember 1955 in Köln.

ernestf.enzelsberger@vn.at,
Recherchiert von

Prof. Ernest F. Enzelsberger

„Wir sind viel gereist, haben viel gesehen, aber bei uns ist es einfach am schönsten.“

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.