Lecher Zentrumsbau visualisiert, Gespräche mit KaDeWe vom Tisch

Gebäudehöhe des neuen Gemeindezentrums wurde in Lech mit Baukränen visualisiert, Meinung der Bürger soll in Debatte über künftige Vorgangsweise einfließen.  Gemeinde

Gebäudehöhe des neuen Gemeindezentrums wurde in Lech mit Baukränen visualisiert, Meinung der Bürger soll in Debatte über künftige Vorgangsweise einfließen.  Gemeinde

Lech Der Gemeindezentrumsbau ist zweifellos eine große Herausforderung für die neu gewählte Gemeindevertretung von Lech, sagt Stefan Jochum als  Bürgermeister im Rahmen einer Visualisierung des Zentrums. Dabei wurden die Gebäudehöhen mit zwei Kränen an den straßenseitigen Außenkanten dargestellt. „In der Folge werden wir Rückmeldungen sammeln und diese in die Diskussionen in der Gemeinde einfließen lassen. Dann werden wir aufgrund der veränderten finanziellen Rahmenbedingungen durch die Coronakrise die weitere Vorgangsweise festlegen.“ Ein lange Zeit umstrittener Punkt spiele bei den  Überlegungen keine Rolle mehr. Jochum: „Die Idee, dass KaDeWe Handelsflächen übernimmt, ist endgültig vom Tisch.“ VN-TW

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.