Ein Ja zum Leben

von Matthias Rauch

Bischof Benno Elbs fürchtet, dass Kranke zu Entscheidungen gedrängt werden.

Feldkirch In der Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs, die Beihilfe zum Suizid straffrei stellen zu lassen, sieht Vorarlbergs Diözesanbischof Benno Elbs die Gesellschaft an einem „Scheideweg“: „Es ist wie ein Schlag ins Gesicht der Menschlichkeit“, erklärt er am Sonntag.

Es sei eine Entscheidung,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.