Volksschüler stark in Mathe

In Naturwissenschaften laut Studie aber nur Durchschnitt.

wien Die österreichischen Volksschüler haben bei den 2019 in 58 Ländern durchgeführten Trends in International Mathematics and Science Study (TIMSS) konträre Ergebnisse erzielt: In Mathematik schnitten sie im EU-Vergleich gut ab, während sie in den Naturwissenschaften einen Mittelfeldplatz belegten. In Mathe erreichten sie 539 Punkte (TIMSS-Schnitt: 501, EU-Schnitt: 527), in den Naturwissenschaften reichte es nur zu 522 Punkten (TIMSS-Schnitt: 491, EU-Schnitt: 522). Das ist in Mathematik gegenüber der letzten Teilnahme 2011 (508 Punkte) eine deutliche Verbesserung und auch über dem Wert der ersten Studie 1995 (531). In den Naturwissenschaften ging es im Vergleich zu 2011 (532) deutlich und zu 1995 (538) noch klarer bergab.

In Mathematik verringerte sich der Anteil der leistungsschwächsten Schüler von fünf auf nur zwei Prozent, während er in den Naturwissenschaften von vier auf sechs Prozent anstieg. Umgekehrt liegt der Anteil an Spitzenschülern in Mathematik bei neun Prozent (2011: zwei Prozent) und in den Naturwissenschaften bei sieben Prozent (2011: acht Prozent). In Mathematik schnitten die Burschen etwas besser ab.

Erhoben wurden die Resultate im Frühjahr 2019, also in der „guten, alten Vor-Corona-Zeit“, so Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP). Die besseren Mathe-Resultate kamen für ihn „eigentlich überraschend“ – vor allem angesichts „demografisch schwieriger Jahre“- Der Anteil der Schüler mit Migrationshintergrund liegt mit 28 Prozent an der EU-Spitze. Als Grund für die Verbesserung sah er die Einführung der Bildungsstandards. Die Verschlechterung in den Naturwissenschaften, die im Sachunterricht vermittelt werden, dürfte laut Faßmann am Unterricht liegen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.