„Der Herrgott prüft uns, um uns stark zu machen“

von Martina Kuster
Irmgard verlor vor zwei Jahren ihren Sohn Markus. Aber in ihrem Herzen wird er für immer weiterleben.

Irmgard verlor vor zwei Jahren ihren Sohn Markus. Aber in ihrem Herzen wird er für immer weiterleben.

Der Tod ihrer Sohnes Markus zog Mutter Irmgard den Boden unter den Füßen weg.

Götzis Ihre Tränen wollen nicht mehr trocknen. Seit dem Schicksalstag im Herbst 2018 weint Irmgard jeden Tag einige Male. Damals, am 10. Oktober, starb ihr 43-jähriger Sohn Markus nach kurzer, schwerer Krankheit an multiplem Organversagen.

Sein plötzlicher Tod riss der Mutter den Boden unter den Füße

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.