Finanzspritze für Krankenhäuser

Das Land kam einem drohenden Liquiditätsengpass der Spitäler zuvor.  VN/Paulitsch

Das Land kam einem drohenden Liquiditätsengpass der Spitäler zuvor.  VN/Paulitsch

Landesregierung zieht fünf Millionen Euro Spitalsbeitrag um ein Jahr vor.

Bregenz Krankenhäuser sind keine gewinnorientierten Unternehmen. Sie sind Teil der öffentlichen Infrastruktur. Aber das Personal, die Medikamente und die Infrastruktur sind nicht umsonst. Das Geld stammt vom Steuerzahler, allerdings über verschiedene Wege: 40 Prozent bezahlen die Gemeinden, 40 Proze

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.