Thüringer zeigten sich wahlfaul

Bgm. Harald Witwer musste sich mit 500 von möglichen 1732 Stimmen begnügen.

Bgm. Harald Witwer musste sich mit 500 von möglichen 1732 Stimmen begnügen.

Thüringen In Thüringen hatten die Wähler heuer keine wirkliche Wahl. Erstmals in der Geschichte hatte sich in der Gemeinde eine Einheitsliste formiert. Den 1732 Wahlberechtigten schien das nicht zu gefallen. Lediglich 45,79 Prozent (793 Personen) machten von ihrem Wahlrecht Gebrauch. Exakt 500 (67,3

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.