Grundstücksgeschäft bleibt Zankapfel

von Magdalena Raos
Die Bürgermeisterkandidaten diskutierten vor der inatura.  VN/Paulitsch

Die Bürgermeisterkandidaten diskutierten vor der inatura.  VN/Paulitsch

Erhitzte Gemüter bei der Wahldebatte in Dornbirn.

dornbirn Zu einem Schlagabtausch kam es bei der VN-Wahldiskussion der Bürgermeisterkandidaten in Dornbirn. Stein des Anstoßes: ein umstrittenes Grundstücksgeschäft, das im Mai im Umlaufweg durch die Stadtvertretung ging. Grüne, FPÖ und Neos beklagen mangelnde Information durch Bürgermeisterin Andrea

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.