Letzter Akt in der ­Mission Tiefenrausch

Das erste Fass wurde mit Hebeballons geborgen. Diesmal kommt ein Kran zum Einsatz. VN/Steurer, VN/ger, Möth

Das erste Fass wurde mit Hebeballons geborgen. Diesmal kommt ein Kran zum Einsatz. VN/Steurer, VN/ger, Möth

Am Wochenende wird das letzte Weinfass aus dem See geholt.

Bregenz Sepp Möth (45) ist seit knapp zwei Jahren im Tiefenrausch. Im Herbst 2018 wurde die Idee geboren, Mitte Mai 2019 war es schließlich soweit. Der Bregenzer Winzer ließ zwei Edelstahltanks mit je 1000 Liter Weiß- bzw. Rotwein im Bodensee versenken. Der erste wurde am 3. Juli nach 417 Tagen wied

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.