Zwischen Schutt und Asche

Der Auftrag des freiwilligen Helferteams rund um Markus Stengele (r.): Lebende Menschen in den Trümmern finden.  stengele

Der Auftrag des freiwilligen Helferteams rund um Markus Stengele (r.): Lebende Menschen in den Trümmern finden.  stengele

Gebürtiger Feldkircher war fünf Tage lang in Beirut, um nach Verschütteten zu suchen.

BEIRUT, FELDKIRCH Die Bilder aus der libanesischen Hauptstadt, wo eine verheerende Explosion die halbe Stadt in Schutt und Asche legte, erschütterten die Welt. Bei dem Unglück im Hafen von Beirut kamen am 5. August 180 Menschen ums Leben, rund 6000 wurden verletzt.

Markus Stengele aus Feldkirch war a

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.