Finanzgebarung des Landes heute im Fokus des Finanzausschusses

Bregenz Im heutigen Finanzausschuss unter der Leitung von LT-Vizepräsidentin Monika Vonier (VP) wird der Rechnungsabschluss des Landes für 2019 diskutiert. „Die Lektüre des Abschlusses liest sich in vielen Bereichen, als ob hier Zahlen aus einer anderen Zeit vorliegen. Es wird deutlich, welch heraus­ragendes Wirtschaftsjahr 2019 war“, sagt Klubchef Roland Frühstück (VP) und streut Finanzreferent LH Markus Wallner (VP) Blumen: Dieser habe finanzpolitisch die richtigen Weichenstellungen getroffen. „Damit haben wir jetzt bei der Krisenbekämpfung die nötigen Spielräume.“ Die getätigten Investitionen sind für ihn in vielen Bereichen strategisch richtungsweisend.

So wurden die Investitionen in die vorschulische Erziehung erneut gesteigert. Frühstück: „Sie betrugen mehr als 72 Millionen Euro, also um fast zwölf Prozent mehr als 2018.“ Für die Schülerbetreuung wurden sieben Millionen ausgegeben. „12.371 Schüler nützen diese Angebote, davon 8.379 in ganztägigen Schulformen. Die Zahlen verdeutlichen einmal mehr, dass das Thema Chancen für junge Menschen ein zentraler Aspekt dieser Regierungskoalition ist.“

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.