VN-Interview. Katharina Rogenhofer (26), Bundessprecherin des Klimavolksbegehrens

Wird es einen Klima-Lockdown brauchen?

von Birgit Entner-Gerhold, Wien
"Klimafreundliches Verhalten darf kein Privileg sein", sagt Rogenhofer. APA

"Klimafreundliches Verhalten darf kein Privileg sein", sagt Rogenhofer. APA

Noch nicht, sagt Volksbegehren-Initiatorin Rogenhofer. Sie kritisiert aber die Zögerlichkeit der Regierung.

Wien Die Klimakrise müsse als Krise behandelt werden, sagt Katharina Rogenhofer, Bundessprecherin und Mitinitiatorin des Klimavolksbegehrens. Es sei traurig, dass es eine Unterschriftensammlung brauche, um das Ruder noch herumreißen zu können. „Es ist ein bisschen so, als wenn wir während der Corona

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.